Über mich

Mein Name ist Louis. Ich Arbeite für mehrere große
Firmen im Bereich automobil und EDV.
Seit dem sich unsere Familie einen Commodore 64
gekauft hatte, war ich fasziniert von Computern.
Die einzigen Bücher welche ich freiwillig gelesen hatte
waren Bücher über Programmierung und Elektronik.

Als Computer noch vergleichsweise einfach aufgebaut waren,
konnte man durch wenig elektronikwissen schon viel am PC verändern.
Zudem war ein gewisses fundament Elektronikwissen nötig um
in Assembler Programmieren zu können.

Ich habe zuerst eine Hauptschule besucht, und nachtraeglich eine
Ausbildung zum Elektriker gemacht.
Im nachhinein denke ich mir, ich haette im Handwerksbereich
weiterarbeiten sollen. Wie mein Bruder, ein gelernter Bäcker.
Er hatte immer den geregelteren Lebensablauf.
Morgens aufstehen, Arbeiten und heimgehen. Ohne sich in
der Freizeit noch mit der Arbeit auseinandersetzen zu müssen.

Im EDV Bereich, in welchem ich Arbeite ist diese geregelte
Arbeitszeit allerdings nicht möglich, oder nur schwer umzusetzen.

Ich habe nach der Ausbildung in verschiedenen Werbeagenturen
und im PC-Technik Bereich gearbeitet. Teils praktikas aber auch
Vollzeitstellen, während ich meine Realschule nachhohlte.

Dies war eine der härtesten Zeiten für mich, denn nach einen Normalen
Arbeitstag ging es dann noch in die Schule bis 21 Uhr.
Das ist für mich dann ein Arbeitstag mit 16 Stunden gewesen,
und das für 2 Jahre.

Danach habe ich dann mein Hochschulabschluss nachgeholt,
auch während der Arbeitszeit.

Nach langem nachdenken über einen Studienbeginn habe ich mich
dann für ein Mathematik Studium entschieden.
Mathematik ist die Programmiersprache der Natur.
Heute Studiere ich Mathematik/Physik an einer Privaten
Universität.