ArchLinux Kernel Kompillieren

In Linux sind alle Treiber im Kernel. Man muss also nicht wie bei Windows von verschiedenen Seiten Treiber herunterladen. Oder sich mit der ominösen automatischen Treiberinstallation herumschlagen.
Bei Linux kommt es darauf an, dass die Treiber welche benötigt werden kompilliert werden. Dies geschiet mit der kompilerkonfiguration des Kernels.
Da ArchLinux eine rollende Linux Distribution ist, das bedeutet es werden schnellstmöglich immer die neuesten Pakete zur verfügung gestellt, ist der Linuxkernel meisst relativ neu.
Sollte man jedoch die wirklich neueste Hardware besitzten, und einen noch neueren Kernel benötigen hat man entweder die Möglichkeit:

1. Den Testing kernel zu installieren.
2. Einen Kernel manuel zu kompillieren (Mit offizieller Konfiguration, oder von kernel.org).
oder 3. Die Distribution auf Testing zu stellen.

Hier werde ich die Punkte 1 und 2 beschreiben.
Punkt 3 wird in der pacman sektion beschrieben.
Der Vorteil der ersten beiden Punkte ist, dass nicht das komplette Testing system installiert wird.
Man mit testing bekommt eben relativ neue ungetestete pakete, die noch nicht lang im bugreporting sind.

Testing kernel installieren

Über paket-downloads

Man geht auf https://www.archlinux.org/packages/testing/x86_64/linux/
und auf https://www.archlinux.org/packages/testing/x86_64/linux-headers/
und wählt rechts oben den Download menüpunkt.

Danach installiert man beide Pakete mit

pacman -U kernel....tar.xz kernel-headers....tar.gz

Dies ist ein Update prozess, der stable kernel wird mit dem testing kernel geupdated.
Durch den update auf den testing Kernel, aber dem verwenden des stable pacman zweiges wird der Kernel mit pacman -Suu wieder auf stable downgegraded.

Um das zu verhindern muss man entweder

zukünftige Updates mit

pacman -Suu --ignore=linux --ignore=linux-headers

ausführen, oder in die Datei /etc/pacman.conf

IgnorePkg = linux
IgnorePkg = linux-headers

eintragen.

Über asp

Eine weitere Methode ist, den Kernel von testing oder stable manuell zu konfigurieren und zu kompilieren.
Zuerst muss man das abs Paket installieren.

pacman -S asp

Danach muss man das kernelpaket auschecken

cd somewhere

Für stable

asp export linux

für testing

asp export testing/linux
cd <exportpath>
nano PKGBUILD

dann auskommetieren von

make nconfig # new CLI menu for configuration

dann muss der kompiliervorgang gestartet werden

makepkg -s

das -s argument zwingt makepkg benötigte pakete nachzuinstallieren.
Dieser Switch ist aber nicht erforderlich, jedoch nützlich fall zum
beispiel die linux-headers auch geupdated werden müssen

zuletzt wird der neue linuxkernel installiert:

pacman -U linux-<version>.tar.xz

hierdurch wird der alte kernel ersetzt.