TCL sektion

TCL ist eine interpretierte Programmiersprache, welche ursprünglich für ein CAD Programm entwickelt wurde. TCL ist LISP sehr ähnlich, wobei jedoch auch infix operatoren benutzt werden können.

Der Vorteil von TCL als Skriptsprache ist die Portabilität. Der Interpreter läuft auf praktisch allen gängigen systemen, benötigt wenig Arbeitsspeicher und besitzt eine Runtime für fast alle Aufgaben.

TCL ist jedoch keine generelle Programmiersprache, da es bei komplexen Anwendungen relativ langsam läuft.

Ich benutzte TCL um sich wiederhohlende Aufgaben einfach erledigen zu können. Hierzu gehören Dateioperationen und die Ausführung von Programmen, zum Beispiel um compiliervorgänge zu automatisieren.